Integrationskonzept

Handlungsfeld – Bildung und Arbeit

Bildung und Ausbildung sind grundlegende Voraussetzungen für die Teilhabe an und in den gesellschaftlichen Kernbereichen. Um (Neu-)Zugewanderten bessere Zugänge zum Bildungs-, Ausbildungs- und Betreuungssystem zu ermöglichen, sind der Aufbau zusammenhängender Bildungsketten, die Abstimmung der Bildungs- und Weiterbildungsangebote, die Zusammenarbeit der Akteure sowie eine bedarfsorientierte und datenbasierte Steuerung notwendig.

Zugleich ist eine Entwicklung und Koordinierung von zielgruppenspezifischen Angeboten für (Neu-)Zugewanderte nur in Bezug auf die Gesamtstruktur der Bildungsangebote möglich. Um den Ansatz Bildungsgerechtigkeit für alle Menschen zu gewährleisten, bedeutet dies also auch Rahmenbedingungen zu schaffen, die es Migrantinnen und Migranten ermöglichen, Bildungschancen entsprechend ihrer Fähigkeiten wahrzunehmen, Bildungserfolge zu erfahren sowie ihre individuellen Potenziale zu entfalten.